Werbung:

Online-Impressum.de

*20% Rabatt auf die erste Abbuchung. Nur einmal je Projekt. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen.

Textrollenspiel:Mischief managed

Aus TagTraum
MISCHIEF managed
Tagtraum header.png
Typ Forum
Link https://mischief-managed.de/
Genre Buch, Fandom
Gründung 20.11.2010
Postlänge mittel
Rating 18
Spielform Szenentrennung
Spielleitung moderat
Zeitform Gegenwart, Vergangenheit
Perspektive
1. Person, 3. Person
1. & 3. Person
Enthält Diskriminierung, Gewalt
Tags Harry Potter, Post-Potter, Wizarding World, 3. Magierkrieg, Todesser, Orden des Phönix, Todesser-Regime, Kriegsstoryline, politische Plots
Dieses Rollenspiel wurde verifiziert.

MISCHIEF managed (Post-Potter)[Bearbeiten | ]

Wir sind ein Post-Potter-Board und spielen im Jahr 2024. Dieses Board besteht seit November 2010. Wir haben mit der geheimen Rückkehr einer neuen, dritten Generation von Todessern das Inplay im IP-August 2021 gestartet und sind mittlerweile nach turbulenten und abenteuerlichen Plots, sowie vielen Aufs und Abs im IP-Jahr 2024 angelangt. Im IP-Februar 2023 ist der dritte Magierkrieg in Großbritannien offiziell ausgebrochen. Einmal mehr stehen sich Todesser und der Orden des Phönix feindlich gegenüber. Und zunehmend zeichnet sich ab, dass es dieses Mal kein Entkommen geben wird: die Todesser stehen kurz davor die Macht in Großbritannien zu übernehmen und nichts, was der Orden und der sich formierende weitere Widerstand unternimmt, scheint das schier Unausweichliche noch abwenden zu können.

Kompaktregeln[Bearbeiten | ]

  • ab 18 Jahren empfohlen
  • Szenentrennung
  • 1 Post pro Monat pro Charakter (monatliche Aktivitätsprüfung)
  • Steckbriefe

Storyline[Bearbeiten | ]

Kapitel 1: Rückkehr der Todesser [abgeschlossen][Bearbeiten | ]

[RL-Zeit: Start 2011, IP-Zeit: 2021/2022]

Das Inplay startete mit der geheimen Rückkehr Antonin Dolohows. Dolohow gelang nach der Vernichtung des Dunklen Lords (Mai 1998) die Flucht ins ausländische Exil, wo er die nächsten beinahe zwanzig Jahre überlebte, eine neue Gefolgschaft aufbaute und nach und nach auch seine Kontakte nach Großbritannien zurück ausbaute. Als sich eine günstige Gelegenheit, im Sommer 2021, ergab, kehrte Dolohow mitsamt seinen neu gewonnenen Anhängern unbemerkt nach Großbritannien zurück. Sein Ziel: die Vision des Dunklen Lords realisieren.

In den nächsten Monaten konzentrierten sich Dolohow und die Todesser darauf ihre Machtbasis in Großbritannien auszubauen und infiltrierten Hogwarts und das Ministerium. An Halloween, 31. Oktober 2021, übten die Todesser während eines Jahrmarkts in Hogsmeade einen Anschlag aus. Die Folgen waren verheerend. Weite Teile des Dorfes wurden bei dem Anschlag zerstört und es gab mehrere Verletzte. Der Schrecken saß tief, doch an eine Rückkehr der Todesser dachten die Wenigsten und viele, die ihre Rückkehr vermuteten, wollten der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken.

Die sonderbaren Vorfälle häuften sich in den nächsten Monaten und am 15. März 2022 fand der Orden des Phönix das erste Mal seit fast fünfundzwanzig Jahren wieder zusammen: Es wurde eine Vollversammlung in den Drei Besen in Hogsmeade abgehalten. Durch Spione im Orden erhielten auch Todesser die Informationen zu Zeit und Ort und verübten einen weiteren Anschlag auf das Dorf: diesmal konkret mit dem Ziel den Orden zu erschüttern und möglichst viele Phönixe auszuschalten, noch ehe sich ein echter Widerstand bilden konnte. Der Pub der Drei Besen wurde bei den Kämpfen stark in Mitleidenschaft gezogen. Viele Phönixe, aber auch Todesser, fielen den Kämpfen zum Opfer oder wurden schwer verletzt. Innerhalb des Ordens begann sich unterdessen der Verdacht zu festigen, dass es sich um 'echte' Todesser (und keine Nachahmer) handelte, doch wer genau hinter den Silbermasken steckte, blieb ein Rätsel.

In den nächsten Monaten war der Orden intensiv damit beschäftigt, Informationen zu sammeln und musste sich auch mit den Konsequenzen der letzten Angriffe befassen. Unter dessen gelang es den Todessern unbemerkt einen der eigenen Leute als neuen Schulleiter in Hogwarts zu positionieren.

Im Sommer 2022 gelang es den Todessern während der Quidditch-Weltmeisterschaft einige engere Angehörige von Mitgliedern des Ordens zu entführen und als Geisteln im londoner Underground-Netz festzuhalten. Die Todesser stellten die Mitglieder des Ordens vor ein Ultimatum: Sie bekämen ihre Angehörigen wieder, wenn sie fortan keinen aktiven Widerstand mehr gegen die Todesser leisteten. Das Ultimatum führte innerhalb des Ordens zu einer starken Spaltung zwischen jenen, die den Widerstand um keinen Preis aufgeben wollten und jenen, die um das Leben ihrer Angehörigen, unter anderem Kinder, bangten. Dem Orden blieb die Entscheidung erspart, als es den Geiseln selbst gelang, sich aus dem magischen Gefängnis zu befreien. Auch wenn die Todesser in dem Fall ihr Ziel nicht erreichten, blieb der Orden nach den schwierigen Wochen im Sommer 2022 lange Zeit gespalten.

Kapitel 2: Aufstieg der Todesser [abgeschlossen][Bearbeiten | ]

[RL-Zeit: Start 2017, IP-Zeit: 2023/2024]

Kapitel 3: Todesser-Regime [aktuell][Bearbeiten | ]

[RL-Zeit: Start 2023, IP-Zeit: ab 2024]